Meine Zeit in Blossin bis hierher

Seit 71 Tagen bin ich nun ein Freiwilliger in Blossin. In dieser Zeit habe ich viel erlebt und viele neue Dinge gemacht, die ich in England nie hätte machen können. Dazu gehören Fortbildungen im Ultimate Frisbee und für mobile Seilbauten und ich war mit einer Gruppe junger Menschen unterwegs, die kein Englisch sprechen (und da ich nicht Deutsch sprechen kann, war das ein kleines Problem). Ich habe versucht, zu lernen und Deutsch zu üben, so viel ich kann, aber da ich vorher noch nie eine Sprache gelernt habe, erweist es sich als eine sehr schwierige Aufgabe. So langsam beginne ich mich im Deutschen sicherer zu fühlen.

Ich kann mich noch gut an meine erste Reise zu Edeka erinnern. Es dauerte fast zwei Stunden, um zu verstehen, was alles war und um für meine Einzelteile zu zahlen. Ich fühle mich immer noch ein wenig nervös, wenn ich etwas falsch sage und ich nicht richtig verstanden werde. Jedoch mit der Unterstützung, die ich in Blossin erhalte, glaube ich, dass ich bald einen größeren Wortschatz und besseres Verständnis für die Grammatik haben werde.

Bald kommt für mich die nächste große Sache, auf die ich mich schon sehr freue. Die Teamerkompakt wird mir die Gelegenheit geben, neue Leute zu treffen, neue Fähigkeiten zu erlernen und die Jugendleitercard zu erhalten. Danke fürs Lesen und bis zu meinem nächsten Blog.

Tschüss, Adam.

blossin

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s